Haus der Musik

Projektbeschreibung

Die Philharmonie Südwestfalen findet eine neue "Heimat" im Haus der Musik. Der Gebäude-Kubus wird durch mehrere Gebäudeversprünge aufgelöst und integriert sich so über eine moderne Architektur harmonisch in die umliegende Bestandsbebauung.

Im Gebäude sind insgesamt elf Stimm- und Übungszimmer akustisch individuell auf die musikalischen Stimmgruppen abgestimmt. An die Raumakustik und den Schallschutz sind hier jeweils allerhöchste Ansprüche baulich umgesetzt. Herzstück des Gebäudes ist der Probesaal, welcher raumakustisch auf allerhöchstem Niveau ein einmaliges Klangerlebnis erzeugt.

Neben den Orchesterproben finden im Probesaal auch Aufführungen für bis zu 200 Zuhörer statt.

Das auf die Instrumente abgestimmte Instrumentenlager, die im Gebäude integrierte LKW-Garage für den Transport der Instrumente sowie die im Untergeschoss angeordnete Tiefgarage sorgen für einen professionellen Orchester- und Gebäudebetrieb.



Steckbrief

Bauherr Stiftung Philharmonie Südwestfalen
Ort Siegen
Objekttyp Probenhaus
Baukosten 16.700.000 €
Bauzeit 2020 - 2022
Architekt w.o. architekten, Aachen
Erbrachte Leistung LPH 6
Auftraggeber Runkel Hochbau GmbH



Zurück